UPCOMING SHOW   HERZEROCKT Open Air Festival  - 29.07.2017

SWAIN meets Cello!

 

Tobias Häusler, WDR 2 Moderator

Sehr nette Rückmeldung von Tobias Häusler, WDR 2 Moderator, zu unserem neuen Song "unsichtbar"!

"Wir hören bei WDR 2 schnell raus, welche Band echte Ambitionen hat, eine Idee mehr und sich eben nicht nur aus ihren Vorbildern wie aus einem Baukasten bedient. SWAIN sind in der Sendung "Made in Germany" mit "Unsichtbar" vorgefahren: Rock auf deutsch ist schon selten und mutig, die Rechnung geht hier auf; dazu eine Hook, die den Namen verdient. Kurz: Echte Männer machen echte Musik - nicht nur laut, sondern auch clever. Und dann noch zweisprachig. Geständnis: Ich hab sie noch nicht live gesehen - ein Fehler, der zeitnah korrigiert gehört."

Tobias Häusler, WDR 2 Moderator

SWAIN unplugged

Am 19.03.2016 spielen wir unsere erste unplugged-show beim Senne live!!!

Refugees Rock am 19.12.2015!!!

 

 Refugees Rock: Vier Bands - ein Ziel

Benefizkonzert für die Flüchtlingshilfe im Kultur- und
Kommunikationszentrum Sieker (KuKS)

„Wir haben unser Ziel erreicht", fassen die
Organisatoren Samstagnacht gegen 1:30 Uhr zufrieden zusammen, als sie die Tür
hinter den letzten Gästen geschlossen haben. Rund vierhundert Gäste sind an
diesem Abend ins KuKS gekommen und haben zusammen mit den Bands swain, Heinz
Dreher, Local shop und call him daisy gefeiert.

Ziel des ersten Refugee Rock Benefizkonzerts war es,
den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helferinnen und Helfern in der
Flüchtlingshilfe Dankeschön zu sagen und mit ihnen und den Flüchtlingen
gemeinsam einen netten Abend mit Rockmusik aus der Region zu verbringen.

 

Mission completed:

Am Samstagabend war die Halle voll und die Stimmung
richtig gut. Alle Erlöse des Abends gehen an die Bielefelder Flüchtlingshilfe.

René Eschengerd beschreibt seine Eindrücke des Abends:
„Die Idee der Bands ist aufgegangen. Ein Großteil der 400 Besucher waren
Flüchtlinge. Die Gäste haben sich schnell auf die Musik eingelassen und
gemeinsam ausgelotet, wie man ausgelassen Stimmung macht. Ich bin wirklich
beeindruckt von dem Engagement aller Helferinnen und Helfer, die das alles
ermöglicht haben."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Refugees Rock